Menu

WATERPROOF

Was steckt hinter der legendären Waterproof-Qualität „Made in Germany“? Wir arbeiten ausschließlich mit langlebigen Materialien, widerstandsfähigen Verbindungen und praxisbewährten Verschlussarten. Für extrem hohe Wasserdichtigkeit setzen wir auf das Hochfrequenz-Schweißverfahren: Das macht ORTLIEB – im Gegensatz zu genähten oder verklebten Produkten – zum absoluten Outdoor-Champion.

Waterproof_titel

DIE MATERIALIEN

Die Basis für wasserdichte ORTLIEB-Qualität bilden hochwertige, für jeden Anwendungsbereich speziell entwickelte Materialien. Zum Einsatz kommen Polyester-, Nylon- und Cordura-Gewebe, die ein- oder doppelseitig beschichtet werden. Bei einseitiger Beschichtung bleibt die textile Optik erhalten, bei doppelseitiger Beschichtung entsteht der bekannte Planen-Look. Dabei handelt es sich um thermoplastische Kunststoffbeschichtungen, die extrem hohe Wasserdichtigkeit gewährleisten und den handelsüblichen Zeltstoff- oder Rucksackbeschichtungen weit überlegen sind.

DIE VERBINDUNG

Das verarbeitete Gewebe – inklusive Schweißnähte – ist grundsätzlich wasserdicht bis 100.000 mm Wassersäule! Erreicht wird diese hohe Wasserdichtigkeit mit industriellen Hochfrequenz-Verschweißungen. Bei diesem Schweißverfahren entsteht die Wärme durch Molekularschwingungen direkt im Material. Dieses wird weich und lässt sich unter hohem Druck zusammenfügen. Dabei ist die Schweißnaht mindestens so stark wie
das umgebende Material.

Wassersäule
Was versteht man unter „Wassersäule“?
Die Werte der Wassersäule werden über ein Standardverfahren ermittelt (ISO 811). Sie beschreiben, bei welchem Wasserdruck das Material durchlässig wird. Eine 4000 mm Wassersäule entspricht beispielsweise dem Druck, der in vier Meter Wassertiefe herrscht.

DIE VERSCHLUSSARTEN

Der dritte, wichtige Faktor für den Grad der Wasser- und Staubdichtigkeit ist die Verschlussart. Alle Verschlüsse der ORTLIEB Produkte werden einer Umweltsimulationsprüfung unterzogen. Die als IP (= Ingress Protection) bezeichneten Schutzarten stammen ursprünglich aus der Elektrotechnik und finden zunehmend im Freizeitbereich Anwendung.

1. Deckelverschluss:

Der Deckelverschluss schützt vor Staub und Spritzwasser aus einem Winkel bis 60° zur Senkrechten. Wahlweise mit Schneefang oder zusätzlichem Rollverschluss erhältlich, bewährt er sich bei jedem Einsatz. Steckschnallen und Haken sichern den Deckelverschluss. Im City-Bereich vereinfacht die Kombination mit einem Magnet-Dreh-Verschluss das Handling.

2. Rollverschluss:

Der Rollverschluss öffnet den Weg für vielseitige Einsatzbereiche. Er ist komplett staubdicht und schützt den Inhalt vor Spritzwasser aus allen Richtungen. Durch dünne Kunststoffleisten, die am oberen Ende des Produkts eingenäht sind, erhält der Rollverschluss seine Stabilität und Wasserdichtigkeit. Säcke und Taschen können durch das Einrollen auch in der Höhe bzw. im Volumen reduziert werden. Ist eine noch stärkere Komprimierung gefragt, bietet sich die Ventil-Variante an.

3. Dichtlippe/Quick-Seal-Closure:

Der Dichtlippenverschluss ist besonders unkompliziert und schnell zu bedienen. Er besteht aus zwei elastischen Kunststoffprofilen, die durch einen Schieber einfach zusammengedrückt oder geöffnet werden können. So bleibt das Tascheninnere zuverlässig vor Staub und Spritzwasser aus allen Richtungen geschützt. Ideal für den Alltagsgebrauch!

Hinweis: Bei Temperaturen unter -5°C/23°F ist der Dichtlippenverschluss nur begrenzt funktionstüchtig.

4. Wasserdichter Reißverschluss:

TIZIP Reißverschlüsse verhindern zuverlässig das Eindringen von Wasser und Staub. Selbst bei zeitweisem Eintauchen in Wasser (Tiefe: Produktunterkante 1 Meter; Dauer: 30 Minuten) bleibt das Tascheninnere trocken. Die wasser- und staubdichte Konstruktion bedingt eine etwas höhere Reibung des Schiebers beim Öffnen und Schließen des Reißverschlusses.

5. Klemmbügelverschluss:

Beim Smartphone-Case kommt ein Klemmbügelverschluss zum Einsatz. Dabei werden zwei Kunststoffrahmen mit Dichtkontur unter Spannung aneinander gepresst und über zwei Clips in Position gehalten. Dieser gewährleistet einen vollen Staubschutz sowie Wasserdichtigkeit über die Dauer von 30 Minuten bei einer Tiefe von einem Meter.